fbpx

Osteopathie für Kinder in Bochum

Kinderosteopathie in Bochum

Nicht nur Erwachsene, auch Kinder können von einer osteopathischen Behandlung profitieren. Oftmals haben Kinder Beschwerden, bei denen man glaubt, sie seien normal oder würden sich von alleine legen. Häufig kommt der Gedanke an einen Osteopathen dabei eher selten auf. Doch gibt es sehr viele Kinderbeschwerden, die in vielen Fällen durch eine osteopathische Behandlung gelindert werden können. 

Gerade Kinder sprechen häufig sehr gut auf eine osteopathische Behandlung an, da sie noch sehr jung sind und der Körper noch nicht so viele Fehlhaltungen kompensieren musste. 

Obwohl die Osteopathie an sich nicht zwischen jung oder alt unterscheidet, so gelten bei Kindern spezielle Anforderungen. Gerade hier ist das Arbeiten mit sanften Techniken und viel Einfühlungsvermögen erforderlich.

Aus diesem Grund besitze ich nicht nur die 5-jährige osteopathische Grundausbildung mit 1350 Stunden, sondern auch eine Zusatzausbildung zur Kinderosteopathin. 

Jetzt Termin vereinbaren

Krankheiten und Schmerzen müssen nicht zu unserem Leben dazugehören. 

Anwendungsbeispiele der Osteopathie bei Kindern

Die Osteopathie ist nicht nur für Erwachsene geeignet, sondern auch sehr gut für Kinder. Der Vorteil der Kinder ist, dass der Körper bei ihnen noch nicht so lange mögliche Fehlstellungen kompensieren musste. Aus diesem Grund kann ein Kinderkörper in der Regel die osteopathischen Behandlungen schneller aufnehmen und umsetzen. Deshalb sind bei Kindern meist schneller die gewünschten Erfolge zu sehen, als bei einem Erwachsenen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Osteopathie auch in Ihrem Fall geeignet ist, sprechen Sie mich einfach an: 0176-47916052.

Aus rechtlichen Gründen darf ich Ihnen keine Anwendungsbeispiele nennen. Gerne können Sie mich telefonisch oder per Email kontaktieren. Auf diese Weise kann ich Ihnen mehr Informationen zu den osteopathischen Anwendungsgebieten geben. 

Was ist das Ziel einer osteopathischen Behandlung bei Kindern?

Das Ziel einer osteopathischen Behandlung bei Kindern ist es, auf sanfte und manchmal spielerische Weise Funktionsstörungen im Körper zu finden und diese zu behandeln. Als Instrument zum Auffinden solcher Funktionsstörungen dienen unsere Hände. Anhand unserer Hände können wir Spannungsunterschiede, Wirbelfehlstellungen oder auch Einschränkungen der Organe palpieren und behandeln. 

Die eingesetzten Techniken sind dabei sehr sanft und werden i.d.R. von jung bis alt als angenehm empfunden. 

Ziel ist es, die gefundenen Funktionsstörungen soweit zu behandeln, dass der Körper wieder sein natürlichen Gleichgewicht findet. Wir helfen dem Körper, wieder in die richtige "Position" zu kommen. Der Körper ist dann für die anschließende Genesung zuständig. 


Wie viele osteopathische Behandlungen sind bei Kindern nötig?

Auch wenn wir verstehen, warum Patienten uns das fragen, so kann man dennoch keine Pauschalantwort geben. Jeder Mensch ist anders und reagiert anders auf eine osteopathische Behandlung. Bei dem einen geht es schneller und er oder sie braucht nur wenige Behandlungen, bei dem anderen dauert es etwas länger.

Prinzipiell lässt sich aber sagen, dass man gerade bei Kindern schnell Erfolge sehen kann. Sehr wahrscheinlich hat es damit zu tun, dass der Körper bei Kindern noch nicht so lange kompensieren musste und demnach noch nicht so viele Blockaden, Fehlstellungen o.Ä. wie bei einem Erwachsenen vorhanden sind. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine osteopathische Behandlung für Ihr Kind das Richtige ist, sprechen Sie mich einfach an. Ich beantworte Ihnen sehr gerne alle Fragen und zeigen Ihnen auch gerne die Möglichkeit und Grenzen einer osteopathischen Behandlung auf. 

Wie lange dauert eine osteopathische Behandlung bei Kindern?

Bei Kindern wie auch bei Erwachsenen ist die Behandlungsstunde auf 60 min., also eine ganze volle Stunde, angelegt. Diese Zeit wird häufig auch komplett gebraucht, da gerade im Erstgespräch die Anamnese stattfindet und die Kinder Zeit brauchen, sich an das neue Umfeld zu gewöhnen. Manchmal beginnen wir die Behandlung auch mit einem Spiel, um es dem Kind leichter zu machen und das Eis zu brechen. 

Da Kinder, gerade Kleinkinder, häufig noch Probleme haben lange still zu sitzen oder ruhig zu bleiben, arbeite ich als Therapeutin bei Kindern immer sehr flexibel. Wenn das Kind gerade auf dem Schoß der Mutter sitzen möchte, dann wird es halt dort behandelt.

In manchen Fällen merkt man aber auch, dass das Kind keine Lust mehr hat. In diesen Fällen lassen wir das Kind auch in Ruhe, beenden die Sitzung und nutzen die restliche Zeit, um eventuelle Fragen zu klären sowie über den weiteren Behandlungsablauf zu reden.

Schmerz ist immer ein Zeichen für eine Dysbalance im Körper. Die Aufgabe eines Osteopathen ist es, die Ursache für diese Dysbalance zu finden und diese zu behandeln.

Osteopat​hie für Erwachsene in Bochum

Sie sind daran interessiert, nicht nur für Ihre Kleinen sondern auch für sich einen Osteopathietermin zu vereinbaren, wollen vorab aber noch ein paar Infos? Kein Problem! Wir haben einen Artikel zum Thema "Osteopathie für Erwachsene in Bochum" verfasst. Dort erfahren Sie, wie eine Osteopathiebehandlung abläuft und auch, wie schnell man mit Erfolgen rechnen kann.

Falls Sie trotzdem noch Fragen haben sollten, kontaktieren sie mich einfach unter: 0176/47916052.